Elsa-Brändström-Schule, Gladbeck

Umnutzung einer Hauptschule zur Kindertagesstätte

Mit Ende des Schuljahres 2013/2014 wurde der Unterricht an der Hauptschule an der Elsa-Brändström-Straße in Gladbeck eingestellt. Ein Teil der freiwerdenden Flächen wird künftig als Kindertagesstätte mit zwei Gruppen genutzt.

Als Gruppentypen wurden je eine Gruppe Typ I und III vorgesehen. Die Räume der Betreuungsgruppe Typ I sind im westlichen Gebäudeteil, die Betreuungsgruppe Typ III im langgestreckten Teil des Gebäudes untergebracht. Zusätzlich ist ein zentral gelegener Bewegungsraum mit anschließendem Geräteraum im Westteil vorgesehen. Für die Übermittagbetreuung ist eine Aufwärmküche Bestandteil des Raumprogramms.

Um den Inklusionsvorgaben zu genügen, wurde neben einer rollstuhlgerechten Erschließung auch ein zenztrales barrierefreies WC berücksichtigt. Das Leitungsbüro wurde den funktionalen Vorgaben entsprechend direkt an der Hauptzugangstür platziert, an das sich der Pausen- und Personalraum unmittelbar anschließt.
Alle Räume werden über großzügige Flurzonen erschlossen die auch als Bewegungsflächen für die Kinder genutzt werden können.

Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurden auch die gesamten haustechnischen Anlagen erneuert. Aus brandschutztechnischen Gründen wurden aus den ebenerdigen Gruppen-, Gruppennebenräumen und dem Bewegungsraum direkte Rettungswege über Fluchttüren ins Freie eingeplant. Für die Aussenspielflächen wird der ehemalige Schulgarten umgestaltet. Hier sind Sandspielflächen, Spielgeräte und ein Wasserspielplatz vorgesehen.

Die noch verbleibenden Restflächen im Erd- und Obergeschoss der ehemaligen Hauptschule sollen künftig durch die angrenzende Grundschule für die Offene Ganztagsschule genutzt werden.

×

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.